Um sich abzugrenzen, solltest du deine Bedürfnisse kennen.
Deine Bedürfnisse kannst du kennen lernen indem du deine SELBSTWAHRNEHMUNG schärfst.

Ich betone bewusst deine Selbstwahrnehmung.
Besonders für Echoisten und Emphaten sehr wichtig.
Denn unser Gegenüber nehmen wir ja meist äusserst gut wahr.

Meist sind Echoisten so auf das Vis a vis , z.b die Narzisse fixiert, dass sie ihre Selbstwahrnehmung komplett ausser acht lassen.
Dies ist eine wunderbare Voraussetzung, dass die Narzisse ständig deine Grenzen überschreiten kann.

In meinen psychotherapeutischen Coachings stelle ich dies oft fest.
Besonders wir Frauen haben Mühe unsere Bedürfnisse wahrzunehmen und dann vor allem diese dann zu vertreten.

Diverse Glaubenssätze und Dogmen werden vielen Mädchen bereits in die Wiege gelegt.
Sei lieb, brav, kümmere dich um andere.
Wenn dann das Mädchen mal wütend ist und sich für ihre Bedürfnisse einsetzt, indem es nicht die vorgesetzte Rolle spielt, heisst es rasch :“oh das gehört sich aber nicht für ein Mädchen“.

Auch als Erwachsene Frau kümmern wir uns im Beruf oft um die Bedürfnisse der Mitarbeiter. Giessen die Pflanzen, bringen evtl. Kaffee an das Meeting oder versuchen eine gute Arbeits Atmosphäre zu kreieren.
Als Mutter kümmern wir uns dann wieder um unsere Kinder. Uns später pflegen viele Frauen ihre Eltern.
Das sind selbstverständlich alles ehrenvolle und schöne Aufgaben, keine Frage 😊
Doch oft vergessen viele Frauen sich primär um sich zu kümmern.
Sie haben nie wirklich gelernt was ihre Bedürfnisse sind.
Ihre Selbstwahrnehmung stand nicht im Fokus.

Deshalb schärfe deine SELBSTWAHRNEHMUNG, lerne deine BEDÜRFNISSE kennen.

Na wie sieht das bei dir aus mit DEINER SELBSTWAHRNEHMUNG?

In meinen ganzheitlichen psychotherapeutischen Coachings zeige ich dir gerne individuelle Methoden auf, wie du dich und deine Bedürfnisse kennen lernst und dich somit abgrenzen kannst.

Stehe jetzt für dich ein.
Du bist es wert ⭐

Melde dich für ein kostenloses Erstgespräch an.

Ich bin für dich da

Liebe Grüsse

Fabienne

Melde dich an, für meine 10 Tipps für innere Ruhe und Gelassenheit

Schau bitte in deine E-Mail und bestätige deine Addresse.
Falls du die Nachricht nach 20 Minute immer noch nicht siehst, checke bitte deinen SPAM-Ordner.